coach@school:

Geschäftsbericht

In Zeiten, in denen Hautfarbe, Herkunft und Sprache als gesellschaftsspaltende Kriterien missbraucht werden, fördert das Projekt „Hamburger Bücherkoffer“ Vielfalt und den Wert der Muttersprache. Es schickt einen Koffer voller mehrsprachiger Bücher in Grundschulen, Kitas und in mehrsprachige Haushalte, damit Lehrer*innen und Kinder, Kinder untereinander, Eltern und Kinder gemeinsam lesen können. Leider ist das Schul- und Kita-System in Deutschland zu sehr darauf programmiert, allen Kindern im Eiltempo die deutsche Sprache zu vermitteln, andere Muttersprachen haben in der Regel keinen Platz. Studien belegen jedoch, dass es Menschen, die ihre Muttersprache gut beherrschen, leichter fällt, andere Sprachen zu lernen. Der Hamburger Bücherkoffer will über die Leselust die Chancengleichheit steigern – und tut dies mit Erfolg. Das Projekt wurde 2018 von Angela Merkel als Schirmherrin von Start Social ausgezeichnet und gewann 2019 den 1. Platz des Deutschen Integrationspreises der Hertie-Stiftung.

Der Geschäftsbericht 2019 des Projektes wurde von Companions so konzipiert und gestaltet, dass er die Chance des Lesens unmittelbar sichtbar macht: Es vereint in gemeinsamer Konzentration, bildet, lässt uns träumen. Die Texte und Studien erklären interessierten Unterstützern und potenziellen Spendern das Projekt anschaulich und sympathisch, ohne zu vereinfacht oder zu werblich rüberzukommen.

Beim „Best of Content Marketing“ 2020, Europas größtem Content-Marketing-Award, wurde der Geschäftsbericht mit Silber ausgezeichnet.

Den kompletten Geschäftsbericht können Sie hier anschauen.