CP-BLOG

Das Zlatan-Dress 13. Oktober 2015

Aufmacher_Valentino Kopie

Dieses Kleid ist von so brutaler Schönheit wie Zlatan Ibrahimovic. Würde es eine Biografie schreiben, hieße sie „Ich bin Kleid“. Es ist arrogant, weil die Kombination aus Leder und Spitze in einer anderen Liga spielt als Waschmaschinen. Dreht man sich kurz weg und schaut wieder hin, scheint es immer noch geschmeidiger, begehrenswerter und größer geworden zu sein. So wie eine Guave nach einem Tropenschauer oder Ibrahimovic nach einem Tor. Es ist albern, die Arroganz eines solchen Spielers als bloßes Selbstbewusstsein sozialdemokratisieren zu wollen. Warum sollte er Gegenspieler und Schwerkraft allzusehr berücksichtigen? Nur Menschen, die den Schachtelhalm zum Ideal verklären, würden das verlangen. Mein Lieblingszitat von ihm, und damit kriege ich jetzt mal wieder den Bogen, ist vergleichsweise schlicht:

„Ich bin gern der, der den Unterschied macht.“

Nun, das würde mein neues Kleid wohl auch unterschreiben. Sein Schimmer gleicht dem roter japanischer Lackwaren und nur wer sich nicht auskennt, dürfte dies für übertrieben oder vulgär halten – genau wie jenes:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


7 − sieben =