CP-BLOG

Modemarketingkongress II 4. September 2013

Modemarketingkongress

Jetzt Inga Nandzik von den Trendforschern Sturm und Drang, einer Innovationsboutique. Ihre These: Man wird, was man kauft. Klingt irgendwie traurig. Meine Bilanz heute: Ich bin ein Mineralwasser und eine Süddeutsche, nasses Papier. Okay. Also, auch Marken haben heute soziale Identität aufzubauen. Wie? Vom Storyteller zum Storyseller werden. Aber auch: sich nicht nur als Verkäufer sondern auch als Sinnstifter sehen. Hui, hui, hui.

Hübsche Case Studies:

C&A ließ in Brasilien Facebook-User Artikel ranken, das Ergebnis wurde digital direkt auf den Bügeln (!) angezeigt. Jeder Kunde konnte dann beim Kauf selbst entscheiden, wie Mainstream er sein wollte. Burberry hat ein Retail Theatre auf dem iPad laufen lassen, um die Front Row virtuell zu verlängern. Was Christiane Arp wohl dazu sagen würde? Location based Apps zeigen mir, wo Shops meiner Lieblingsmarken sind und wo da gerade Sales stattfinden und ich kann drinnen sogar die Verkäufer via App wissen lassen, ob sie mich ansprechen oder in Ruhe lassen sollen. Na, das kriege ich auch ohne App einfach mit Blicken hin. Die Marke Youasme Measyou hat mit Augmented Reality einen Freiluftstore gebaut, der es per App ermöglicht, die Klamotten in den Bäumen hängen zu sehen und bei Lust und Laune auch gleich zu kaufen. Aldo Shoe Paradise aus Kanada hat die User digital spielen und Rätsel lösen lassen und es den smartesten ermöglicht, schließlich in einem Shop zu landen, aus dem sie alles kostenlos rausschleppen konnten, was sie konnten. Perfekte Kombi von Spiel & Gier – und gar nicht mal sooo teuer.

Hach, sehne mich langsam nach einer Marke, die mich nicht mehr vollquatschen oder was wissen will, die mir einfach das gibt, was ich gerade brauche: Ne Jacke, die mich trocken hält, einen Pulli, der mich wärmt. Die mich ansonsten loslässt und sagt: You care for you, I give a shit! Du machst das schon. Fürs Storytelling hab’ ich ja schließlich meine Buddies, Bücher und Filme.

Ist doch wahr. Bis morgen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


2 × = vierzehn